Seminar buchen
Das Geld

Unternehmerbeteiligung.
Fairplay in der Partnerschaft

Praxis gerecht: Gemeinsam Ziele erreichen und Gewinne fair verteilen

Praxis gerecht: Gemeinsam Ziele erreichen und Gewinne fair verteilen

Es gibt diverse Beteiligungs-, Partnerschafts- und Vergütungsmodelle für zahnärztliche Praxen. Häufig haben sie allerdings für einen oder mehrere Partner Vor- beziehungsweise Nachteile. Das heißt, einzelne Partner profitieren von der Arbeitsleistung des oder der anderen.
Solche Ungerechtigkeiten aus verschiedenen Konstellationen, etwa mit und ohne Kapitalbeteiligung etc., sind mit einem 08/15-Vertrag nicht auszugleichen oder auszuschließen. Vor diesem Hintergrund hat Synchrodent ein beispielhaft faires Unternehmerbeteiligungs-System für die Zahnarztpraxis entwickelt.

Der Nutzen für Sie und Ihre Praxis

Unstimmigkeiten und Auseinandersetzungen unter den Vertragspartnern der Unternehmerbeteiligung werden auch langfristig vermieden. Leistungen, gleich aus welchem Bereich, werden fair honoriert. Klare Regelungen für die Aufteilung der Erträge und Kosten schaffen unternehmerische und persönliche Planungssicherheit. Streitpotential wird durch gemeinsame Ziele und Interessen ersetzt, die Zukunft der Praxis gesichert.

Inhalte und Ergebnisse

Inhalte und Ergebnisse

Ziel des Unternehmerbeteiligungs-Systems von Synchrodent ist eine faire Verteilung der Gewinne unter allen Vertragspartnern. In die Ertragsfaktoren fließen beispielsweise neben den eigenen Honoraren auch die von dem jeweiligen Partner ausgelösten Prophylaxeumsätze, Geschäftsführertätigkeiten und Renditen für Kapitaleinsatz.
Auf der Kostenseite werden die effektiv verursachten Kosten berücksichtigt, auch bei reduzierter Arbeitszeit oder Krankheit.